Betriebsversammlungen


Betriebsversammlungen 2016


1. Betriebsversammlung 2016
Mo., 07.03. 13:00-16:00 Uhr, Mi, 09.03. 15:00-18:00 Uhr


Nach mehrmaligen Terminverschiebungen hat nun tatsächlich Anfang Januar das Verfahren am Arbeitsgericht zur Frage der Tendenzträgereigenschaft der Assistent_innen stattgefunden. Das Gericht hat dabei erstinstanzlich entschieden, dass Assistent_innen keine Tendenzträger sind und dem Betriebsrat insofern die Mitbestimmungsrechte bei Einstellungen etc. vollumfänglich zustehen…

Themen der Versammlung: Verfahren am Arbeitsgericht, Vergütungsverhandlungen LK 32, Arbeitsvertragsmodelle & Dienstplanausschuss, Innerbetriebliches Fortbildungsprogramm…

Betriebsversammlungen 2015


4. Betriebsversammlung 2015
Mo., 07.12. 15:00-18:00 Uhr, Mi, 09.12. 14:00-17:00 Uhr


Wir müssen an die Arbeitsverträge der Assistent_innen ran, diskutieren wir seit mehr als einem Jahrzehnt. Wir sind nun dran und die Folgen sind vielfältig, und wie zu erwarten, von Abwehr und Ressentiments auf betrieblicher Seite geprägt…

Themen der Versammlung: Partikulare Lohnforderungen, Wilder Herbst, Arbeitsverträge der Assistent*innen, Arbeitsgerichtlichliches Verfahren, Tendenzträger, Dienstplan-ausschuss, Beschwerdeverfahren, Vorstellung der wirtschaft-lichen Daten…


3. Betriebsversammlung 2015
Di., 06.10. 15:00-18:00 Uhr, Mi, 07.10 / Do, 08.10. 14:00-17:00 Uhr


Während für AssistentInnen insbesondere die Frage nach der Ausgestaltung neuer Arbeitsverträge – ein erster Vorschlag der GF liegt vor – von Interesse ist, wollen wir mit den OrganisationsmitarbeiterInnen über ihre konkreten Arbeitsbedingungen (Arbeitsverdichtung, Überstunden, Überlastungsanzeigen) sprechen…

Themen der Versammlung: Vergütungsverhandlungen LK 32, begleitende Aktionen (Wilder Herbst), Anordnung von Bereitschaftsdiensten, Betriebsvereinbarungen zur Erhöhung des Urlaubsanpruchs der Assistent_innen und zur Neueingruppierung der Pflegefachkräfte, Informationen zur UAPA-Tagung 2015…


2. Betriebsversammlung 2015
Do., 25.06. ab 16:30 Uhr


Wir sind an diesem Nachmittag heiß, wild und hungrig, Betriebsrat auf dem heißen Stuhl, eure Fragen – unsere Antworten rund um den § 101 / Widerspruch Einstellungen / Gerichtsverfahren / böse Briefe / heißer Sommer, wilder Herbst, Aktion – Diskussion – was bisher geschah , was wir noch vorhaben und fordern und wo wir noch eure Unterstützung brauchen, hungrig auf mehr? Grillmastern gibt es als Draufgabe…

Themen der Versammlung: Widerspruch Neueinstel-lungen, Verfahren am Arbeitsgericht, Update zum Wilden Herbst…


1. Betriebsversammlung 2015
Mi., 25.03. 14:00-17:00 Uhr / Do., 26.03. 11:00-14:00 Uhr


Es handelt sich hierbei nicht um einen überbewerteten österreichischen Rosé-Wein, sondern um die lustigen Aktionen diverser verhaltensauffälliger und alterswirrer Betriebsräte, die sich absolut nicht mit ihrem Status als unterbezahlte Hilfslaien für Geringtätigkeiten abfinden wollen.

Themen der Versammlung: Betriebsvereinbarung zur Vorlage der Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung, Betriebsvereinbarung zur Qualifizierung, Widerspruch zu Neuein-stellungen 2015, Wilder Herbst…

Betriebsversammlungen 2014


4. Betriebsversammlung 2014
Di., 16.12. 11:00-15:00 Uhr / Mi., 17.12. 14:00-18:00 Uhr


Kopfnüsse für Kokosnüsse statt Pfeffernüssen, Freie Tage statt Feiertage, Fleißsternchen gegen Zimtsterne, Viel Lametta um nichts, Krankenschein für die Passions-geschichte, Frohe Botschaften anderer Betriebsräte lösen endlich die drei Waisen aus dem Morgenland ab, Party Groove tröstet für ausgefallenes Weihnachts-singen…

Themen der Versammlung: Vorstellung der wirtschaftlichen Daten, Ergebnisse der Verhandlungen Sonderzahlung/Sonder-urlaub, Erstbegleitung für neue Assistent_innen, Personal-politik, BV Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung, Bericht von der UAPA-Tagung 2014, Aktionsparty zur Eröffnung eines Wilden Herbstes 2015


3. Betriebsversammlung 2014
Mo., 29.09. 11:00-14:00 Uhr / Do., 02.10. 14:00-17:00 Uhr


Seit Jahren haben wir eine Fluktuation von etwa 100 Assistent_innen pro Jahr, d.h. wir bilden aus und die sog. Neuen sind oft schon nach drei Monaten spätestens aber nach einem Jahr wieder weg. Das kostet und macht die Arbeit für alle schwer….

Themen der Versammlung: Betriebsvereinbarung Vorlage Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung, Fortbildung Heilerziehungs-pflege, Urlaub oder Sonderzahlung, Konferenz der UAPA November 2014, Sonstiges

 


2. Betriebsversammlung 2014
Mi., 09.07. 16:30-20:30 Uhr


Eingangs werden wir euch das Wahlergebnis und den neugewählten Betriebsrat vorstellen.

Darüber hinaus müssen wir über aktuelle betriebliche Probleme informieren.

Themen der Versammlung: Arbeitsunfähigkeitsbeschei-nigungen ab dem ersten Krankheitstag, Verdienstausfall bei Wegfall von Stunden, Personalpolitik.

 


1. Betriebsversammlung 2014
Mo., 24.03. 11:00-14:00 Uhr / Mi., 26.03. 16:00–19:00 Uhr


…und wir wollen mit euch über soziale Arbeit nachdenken: über personenbezogene Dienstleistung zwischen Professio-nalität und Helfersyndrom, Pflegestandards und vermeint-licher Privatheit. Abschließend machen wir uns auf die Suche nach dem kleinen ABC der Betriebsratsarbeit und Betriebs-kultur der letzten vier Jahre.

Themen der Versammmlung: Aktuelle betriebliche Themen, u.a. Bericht der AG Qualifizierung, Verhandlungen Erhöhung Urlaubsanspruch Assistent_innen; Assistenztätigkeit zwischen Professionalität und Helfersyndrom; kleines ABC der BR-Arbeit; aktuelle Infos des Wahlvorstands zur kommenden BR-Wahl

Betriebsversammlungen 2013


4. Betriebsversammlung 2013
Di., 10.12. 15:00-18:00 Uhr / Mi., 11.12. 11:00–14:00 Uhr


2014 steht die Anhebung unserer Entgelte an die wir für euch bereits 2011 verhandelt haben. Wir informieren dazu. 2014 stehen Neuwahlen des Betriebsrates bevor. Der Wahlvorstand wird sich vorstellen. Zum Ausklang haben wir für euch eine Weihnachtsüberraschung vorbereitet…..

Themen der Versammlung: Vorstellung der wirtschaftlichen Daten des Betriebes durch die Leitung, Betriebsvereinbarung Ruhepausen im Tätigkeitsfeld der persönlichen Assistenz, Anhebung der Entgelte ab 01.01.2014, Neuwahlen des Betriebsrats 2014 – Info Wahlvorstand, Weihnachts-überraschung…


3. Betriebsversammlung 2013
Do., 10.10. 14:30-17:30 Uhr / Fr., 11.10. 11:00–14:00 Uhr


Die Entwicklung von Arbeitsverträgen mit einem garantierten Arbeitsstundenkontingent als Alternative zu den bestehenden kapazitätsorientierten Arbeitsverträgen ist nach wie vor unser Anliegen. Es geht dabei um ein Angebot an all diejenigen, die sich vor dem Wegfall eines größeren Kontingents an Arbeitsstunden, also vor Einkommens-schwankungen durch unregelmäßige Schichtvergabe schützen wollen. Diejenigen, die lieber ihre bestehenden Arbeitsverträge erhalten wollen, können dies gerne tun. In anderen Worten: es geht um die finanzielle Absicherung der Beschäftigten bei gleichzeitigem Erhalt möglichst großer Zeitsou-veränität.

Themen der Versammlung: Arbeitsverträge, garantiertes Einkommen, Arbeitszeitkonten – Rückschau: Amtsperiode des aktuellen Betriebrats: Vergütungsverhandlungen, Arbeits-organisation, Erholungsurlaub, Dienstanweisungen, Kommunikation….


2. Betriebsversammlung 2013
Mi., 17.07. 17:00 Uhr


Grillen & Chillen! Für lecker Wurst mit und mit ohne Fleisch (vegan!), Brot, Pasten und passende Getränke ist gesorgt. Bringt Hunger, Sonne und Eure Fragen mit!

Themen der Versammlung: Die schönsten Einzelfälle aus unserer Beratungstätigkeit, der Sommerhit 2013 – Mehr Urlaub ist gut, noch mehr Urlaub besser, BEM – Was lange währt, wird vielleicht doch noch eine Vereinbarung zum Eingliederungsmanagement bei Krankheit….

 


1. Betriebsversammlung 2013
Mi., 17.04. 16:00-19:00 Uhr / Do., 18.04. 11:00–14:00 Uhr


Wie in der Betriebsvereinbarung zur Entgeltsystematik 2011 vereinbart, verhandeln die Geschäftsführung und der Betriebsrat zurzeit darüber, inwieweit die bisherige Schlechterstellung der AssistentInnen beim Anspruch auf Erholungsurlaub schrittweise überwunden werden kann. Wir hoffen, Euch bei der Betriebsversammlung erste Verhand-lungsergebnisse vorstellen zu können

Themen der Versammlung: Arbeitsgerichtsurteil zur Unter-lassung der Anordnung von Rufbereitschaften in sog. Ausfall-zeiten, Verhandlung über die Angleichung des Erholungs-urlaubs der AS an denjenigen der Org-MA, Stand des Tarifver-tragsprozesses beim Club Behinderter und ihrer Freunde e.V. in Frankfurt am Main

Betriebsversammlungen 2012


4. Betriebsversammlung 2012
Di., 11.12. 13:00-16:00 Uhr / Mi., 12.12. 15:00–18:00 Uhr


Liebe Kolleginnen und Kollegen, auf Wunsch der letzten Betriebsversammlung sollte beim nächsten Mal Raum für Fragen an die Leitung sein. Fragen, die der Betriebsrat in dem einen oder anderen Fall, da er ja nicht die Leitung repräsentiert, nur spekulativ beant-worten könnte oder konnte.

Themen der Versammlung: Kritik der Betriebskultur und innerbetrieblichen Kommunikation, Vorstellung wirtschaftliche Grunddaten 3/4-Jahresauswertung…


3. Betriebsversammlung 2012
Di., 09.10. 14:00-17:00 Uhr / Mi., 10.10. 16:00–19:00 Uhr


Im Rahmen der 3. Betriebsversammlung laden wir Euch herzlich zu einem kleinen Kommunikationsexperiment mit Käsekuchen ein. Wir werden einen offenen Raum schaffen, in dem wir all jene Anliegen von Euch sammeln und besprechbar machen wollen, die in unserer alltäglichen Betriebsratsarbeit vielleicht sonst zu kurz kommen.

Themen der Versammlung: Tische, Stühle, Gläser, Teller, Tassen, Papier, Stifte, Gedanken, Kommuni-kation, Prozesse, Entwicklungen, Thesen, Entwürfe…


2. Betriebsversammlung 2012
Di., 17.07. 17:00-20:00 Uhr


Vegetarische Bratwurst als Grundrecht  / Innovative Küche: Resteverwertung BSD / Wurst to go mit Wegegeld / Bratwurst in Rufbereitschaft / Dessert: Qualifizierte und Unqualifizierte Würstchen in Biersauce

Themen der Versammlung: Betriebsvereinbarungen Rufbereitschaften & Sonderzuschlag bei kurzfristiger Vermittlung (ehemals BSD), Verhandlungsstand Betriebs-vereinbarung Kurzzeiteinsätze, Verfahren: Rufbereitschaft bei Pflegeausfallzeiten, Betriebsvereinbarung & AG Qualifizierung / Betriebsgruppe ver.di / Betriebsversammlung III/2012


1. Betriebsversammlung 2012
Mi., 11.04. 14:00-16:30 Uhr / Do., 12.04. 14:00–16:30 Uhr


Zur Durchführung seiner Aufgaben nach dem Gesetz ordnet der Betriebsrat auf Grundlage reiner Willkür an:

Die Beschäftigten von ambulante dienste e.V. haben rechtzeitig und vollzählig auf einer der beiden Betriebs-versammlungen am Mittwoch, den 11.04. oder am Donnerstag, den 12.04. zu erscheinen.

Der Betriebsrat ist auf Verlangen jederzeit über die zur Durchführung seiner Aufgaben erforderlichen Wünsche und Nöte der ArbeitnehmerInnen in Kenntnis zu setzen. In diesem Rahmen ist der Betriebsrat berechtigt, für eine angenehme und entspannte Atmosphäre zu sorgen.

Die ArbeitnehmerInnen haben hierbei die Launen der Betriebsratsmitglieder zu akzeptieren und sich locker zu machen, soweit es zur ordnungsgemäßen Erfüllung der Aufgaben des Betriebsrats erforderlich ist.

Themen der Versammlung: Dienstanweisung Vermittlungspraxis / Personalmanagement 2012 / Umsetzung der Betriebsvereinbarung Entgeltsystematik

Betriebsversammlungen 2011


4. Betriebsversammlung 2011
Di., 06.12. 17:00-19:30 Uhr / Mi., 07.12. 15:00–17:30 Uhr


Bringt zur Betriebsversammlung eure Rechenschieber mit! Wir werden versuchen, eure Fragen zu beantworten, wieviel ihr zukünftig bei ambulante dienste e.V. verdienen werdet. Über Inhalt und Umsetzung der Betriebsvereinbarung wird ebenfalls zu diskutieren sein.

Und wir würden gerne besprechen, wie unserem Anliegen nach einer weiteren Verbesserung der Arbeitsbedingungen und Entgeltsituation der Beschäftigten der Assistenzbetriebe Nachdruck verliehen werden kann.

Themen der Versammlung: Verlängerung Ausnahmegeneh-migung Arbeitszeitgesetz, Betriebsärztliche Untersuchung, Ergebnisse der ver.di-Mitarbeiter_innenbefragung, viertes bundesweites Treffen der Interessensvertretungen der Assistenzbetriebe…


3. Betriebsversammlung 2011
Di., 23.8. 16:00-18:30 Uhr / Do., 25.8. 17:00-19:30 Uhr


Natürlich hat die Diskussion um die Verwendung eventuell erhöhter Entgelte schon längst begonnen. Die Senatsver-waltung für Soziales hat jedoch verfügt, dass die erhöhte Vergütung in die Bezahlung der Beschäftigten in Anlehnung an den TVL-Berlin fließen soll, und den Diensten auferlegt, dies auch nachzuweisen.

Aus diesem Grund sind Geschäftsführung und Betriebsrat angehalten, eine neue Entgeltsystematik zu erarbeiten. Unsere Priorität liegt hier deutlich auf einer Angleichung der abgesenkten Löhne und einer generellen Verbesserung des Gehaltsgefüges.


2. Betriebsversammlung 2011
Mittwoch, 08.06.2011 12:00-14:00 Uhr


 

ProCare statt Prekär!!

Kundgebung: 15:00 Uhr Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales, Oranienstr. 106 / Sofortige Neuverhandlung des LK 32! / Mehr Geld für persönliche Assistenz! / Mehr Geld für uns Beschäftigte!

 


1. Betriebsversammlung 2011
Di., 22.03. 16:00 – 18:30 Uhr / Fr., 25.03. 14:00 – 16:30 Uhr


Wie das Kaninchen vor der Schlange warten wir seit Monaten auf Ergebnisse bei den Verhandlungen zum Leistungskomplex 32, der die wirtschaftliche Grundlage unseres Betriebs ist. Doch nichts geschieht. Die Kostenträger – Krankenkassen und die Öffentliche Hand – stellen sich taub, weil es das billigste für sie ist…

Themen der Versammlung: Verhandlungen zum Leistungs-komplex 32, Tarifvertrag, Kleine Schule Arbeitsrecht: Abmah-nungen, Sorgfaltspflichtpapier…

Betriebsversammlungen 2010


4. Betriebsversammlung 2010
Di, 14.12. 16:30-19:00 Uhr / Mi, 15.12. 15:00-17:30 Uhr


Einmal im Jahr muss die Leitung die ArbeitnehmerInnen über die wirtschaftliche Lage des Betriebs informieren. Im ersten Teil der Versammlung werden Geschäftsführung und Verwaltungsleitung persönlich anwesend sein und die wirtschaftlichen Daten der ersten Monate des Jahres 2010 vorstellen…

Themen der Versammlung: Vorstellung der wirtschaftlichen Daten durch Geschäftsführung und Verwaltungsleitung, Vergütungsverhandlungen des Leistungskomplexes 32, Kleine Schule Arbeitsrecht: Abmahnungen, 3. bundesweites Treffen der unabhängigen Arbeitnehmer_innen-Vertretungen in der persönlichen Assistenz…


3. Betriebsversammlung 2010
Di, 19.10. 16:00-18:30 Uhr / Mi, 20.10. 17:00-19:30 Uĥr


Seit längerem gibt es im Betriebsrat eine Debatte über Sinn und Unsinn eines Tarifvertrages für unseren Betrieb. Die Betriebsgruppe ver.di & friends hat in diesem Zusammenhang den ver.di-Gewerkschafts-sekretär Stefan Thyroke einge-laden. Er wird seine Gewerkschaft der Belegschaft vorstellen und steht mit einem Vortrag zur Diskussion bereit…

Themen der Versammlung: Vergütungsverhandlungen 2010 – der aktuelle Stand, Chancen und Risiken eines Tarifvertrages – die Gewerkschaft ver.di stellt sich vor, Verhandlungen Betriebsvereinbarung Urlaubsgrundsätze vs. Urlaubs-regelungen, 3. Bundeskonferenz UAPA….


2. Betriebsversammlung 2010
Di, 13.07. 16:00-18:30 Uhr / Mi, 14.07. 18:00-20:30 Uhr


Das Self-Monitoring, Analysis and Reporting Technology (SMART bzw. S.M.A.R.T.), zu deutsch System zur Selbst-überwachung, Analyse und Statusmeldung, ist ein Industrie-standard, der in Computerfestplatten eingebaut wird. Es ermöglicht das permanente Überwachen wichtiger Parameter und somit das frühzeitige Erkennen drohender Defekte.

Themen der Versammlung: Schwerpunkte der kommenden Legislaturperiode, Verhandlungen Entgeltsystematik, Vergü-tungsverhandlungen 2010, Betriebsvereinbarung Urlaubs-grundsätze, Mitarbeiterinnengespräche…


1. Betriebsversammlung 2010
Di, 20.04. 17:00-23:00 Uhr


Die erste Betriebsversammlung 2010, die gleichzeitig die letzte des amtierenden Betriebsrats sein wird, werden wir als lange Nacht der Betriebsversammlung gestalten. Aufgrund der Dauer der Versammlung wird der Betriebsrat euch ein Süppchen servieren…

Themen der Versammlung: Urlaubsgrundsätze, Situation im Bereitschaftsdienst, Verhandlungen Entgeltsystematik, Rückblick (u.a. überbetriebliche Vernetzung (UAPA), Lohnkonflikte der letzten Jahre), Infos zur Betriebsratswahl durch den Wahlvorstand, Vergütungsverhandlungen LK 32…

Betriebsversammlungen 2009


4. Betriebsversammlung 2009
Mo, 14.12. 16:30-19:00 Uhr / Di, 15.12. 14:00-16:30 Uhr


Alle Jahre wieder, kommt der Schuldenstand auf Betriebe nieder, wo wir Menschen sind. Kehrt mit seinem Ärger ein in jedes Haus, geht auf allen Wegen mit uns ein und aus. Ist auch mir zur Seite still und unerkannt, dass er mich recht knechte durch der Leitung Hand. Alle Jahre wieder kommt Knecht Ruprecht auch, Kutte, Korb und Rute, letzt’re in Gebrauch, prüft manch alt Versprechen, alle Schall und Rauch.

Themen der Versammlung: Vorstellung der wirtschaftlichen Daten 2009, Stand in Sachen Betriebsvereinbarung Entgelt-systematik, 2. bundesweites Treffen UAPA, Verfahren Neuwahlen des Betriebsrats 2010….


3. Betriebsversammlung 2009 in Abteilungsversammlungen
07.10. 16:30 – 19:00 Uhr AssistentInnen
13.10. 16:30 – 19:00 Uhr OrganisationsmitarbeiterInnen


Wir sind schlecht …

…sagt der Medizinische Dienst der Krankenkassen (MDK), und in einer beispiellosen Gesamtinitiative von Selbstkorrektur verbessern wir uns. Jeder einzelne sich selbst, die Gruppen sich untereinander, jeder alles und alle jeden. Wissen überhaupt alle alles und der Betriebsrat wieder nur die Hälfte von dem, was alle wissen können sollten? Ist das der Weg? Die – vermeintlichen – Defizite auszugleichen? Und wie geht es Euch mit diesen Anforderungen im Binnen- wie im Außen-verhältnis?

Themen der Versammlung: MDK-Prüfung und ihre Folgen, Betriebsvereinbarung zum Betrieblichen Eingliederungs-management (BEM), Arbeitsgerichtliches Verfahren zur Eingruppierung bei Neueinstellungen, Vereinbarung Entgelt-systematik, Aktionen zu den Vergütungsverhandlungen 2010, zweites bundesweites Treffen UAPA in Frankfurt/Main, Berufsbild Persönliche Assistenz…


2. Betriebsversammlung 2009
Di, 30.06. 18:00-20:30 Uhr / Mi, 01.07. 15:00-17:30 Uhr


Den neuesten betriebswirtschaftlichen Zahlen konnte man u.a. entnehmen, dass der sowieso schon überdurchschnittliche hohe Krankenstand weiter am ansteigen ist. Ob dies nun mehr einem stillen Protest, einem stärkeren Verschleiß in der Arbeit oder aber nur einem besonders strengen Winter geschuldet ist, sei erst mal dahingestellt…

Themen der Versammlung: Beschwerdestelle nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG), Informationen rund um das Thema „Arbeit und Krankheit“: Krankenstand, Rechte von ArbeitnehmerInnen im Krankheitsfall, Betriebliche Eingliederungsmanagement (BEM), Umsetzungsgruppe des Gesundheitszirkels zu psychischen Belastungen am Arbeits-platz, betriebsbedingte Änderungskündigungen am Arbeits-gericht, Scheiss-Streik vom 27.04. bis 27.05.2009, UAPA-Tagung im November 2009…


1. Betriebsversammlung 2009
Di, 24.03. 18:00-20:30 Uhr / Do, 26.03. 14:30-17:00 Uhr


+++ PSYCHISCHE BELASTUNGEN AM ARBEITSPLATZ – Auswertung und Diskussion eurer Beiträge auf der 3. Betriebs-versammlung 2008, Gesundheitszirkel, Arbeitssicherheits-ausschuss (ASA) +++ ARBEITSVERTRÄGE FÜR ASSISTENTINNEN – Betriebsbedingte Änderungskün-digungen, Berichte vom Arbeitsgericht, Befristung, Flexibi-lisierung, Weisungsbefugnis, Ausführungsrichtlinien, Ankündi-gungsfristen +++ ENTGELTSYSTEM, VERGÜTUNGS-SYSTEMATIK – Bericht vom Stand des/der gerichtlichen Verfahren, Rechtsstreit Leitung/Betriebsrat +++ SCHEISS-STREIK – Vom 27. April bis zum 27. Mai 09 findet der erste Online- und Versende-Streik für Lohnerhöhungen und bessere Arbeitsbedingungen statt! Genaueres auf der Versammlung! +++ RESTERAMPE – Beschwerdestelle Allgemeines Gleichbe-handlungsgesetz (AGG), Betriebsprüfung des Medizinischen Dienstes der Kranken-versicherung (MDK), Gründung eines bundesweiten Zusammenschlusses von unabhängigen Arbeitnehmervertretungen in der Persönlichen Assistenz (UAPA) +++ EURE ANLIEGEN +++

Betriebsversammlungen 2008


4. Betriebsversammlung 2008
Mi, 10.12. 18:00-20:30 Uhr / Do, 11.12. 14:00-16:30 Uhr


Geschäftsführung und Verwaltungsleitung von ambulante dienste e.V. werden im ersten Teil der Versammlung persönlich anwesend sein, und die wirtschaftlichen Daten der ersten neun Monate des Jahres 2008 vorzustellen. […]

Bleibt die Hoffnung, dass die dann eher „belastbaren“ Zahlen das positive Geschäftsergebnis der Halbjahresauswertung bestätigen und somit den Spielraum für überfällige Lohnerhöhungen vergrößern.

Themen der Versammlung: Unterrichtung der Arbeitneh-mer*innen über die wirtschaftliche Lage: Auswertung III. Quartal 2008, Kammertermin Arbeitsgericht und die Folgen…, Bundesweites Vernetzungstreffen 28. bis 30.11.2008…


3. Betriebsversammlung 2008 in Abteilungsversammlungen
AssistentInnen, Mo, 06.10. 16:00-18:30 Uhr
Organisations-MitarbeiterInnen / Di, 07.10. 18:00-20:30 Uhr


Dass die psychischen Belastungen am Arbeitsplatz deutlich zugenommen haben, wird überall konstatiert. Der Berufsverband deutscher Psychologinnen und Psychologen hat dazu jüngst eine umfangreiche Studie veröffentlicht, bei der Berufsgenossenschaft der Gesundheitsberufe und Wohlfahrtspflege steht dies im Zentrum ihrer Veröffentlichungen und Kampagnen. Auch durch den Arbeitssicherheitsausschuss von ambulante dienste e.V. wurde jüngst eine diesbezügliche Befragung durchgeführt und ein Gesundheitszirkel eingerichtet. Wir wollen mit euch besprechen, worin ihr die (psychosozialen) Belastungen in der Arbeit seht und welche Mittel und Werkzeuge es eurer Meinung nach braucht, um diese zu reduzieren.

Themen der Versammlung: Kleine Schule Arbeitsrecht: AssistentInnen-BV Befristung von Arbeitsverhältnissen, OrganisationsmitarbeiterInnen-BV Überstunden, Mehrarbeit, Überlastungsanzeigen; Psychische Belastungen am Arbeitsplatz; Lohnkürzungen zu Jahresbeginn – Eine Zwischenbilanz; Überbetriebliches Vernetzungstreffen im November, Eure Anliegen…


2. Betriebsversammlung 2008
Mi. 02.07.08 von 15:00 – 17:30 Uhr / Do. 03.07.08 von 18:00 – 20:30 Uhr


Themen der Versammlung:

AD: Vereinsrecht und Interessen der Arbeitnehmerinnen; Aktionen gegen die Grundlohnabsenkung: VertreterInnen der Aktionsgruppe und der Betriebsrat berichten von den bisherigen Aktivitäten und dem weiteren Vorhaben; Arbeits-verdichtung in den Büros: Stundenaufstockung, Überlastungs-anzeigen, Personalschlüssel …

 


1. Betriebsversammlung 2008
12.03.08 17:30 – 20:00 Uhr / 13.03.08 14:30 – 17:00 Uhr


Nicht nur bei den Lokomotivführern, vom Einzelhandel über die Pflegeberufe bis hin zum produzierenden Gewerbe scheint die Geduldsschwelle überschritten. Die Arbeitgeber reagieren mit mehr oder minder großen Zugeständnissen, je nach wirtschaftlicher Macht der Branche. Und manche Arbeitgeber, bezeichnenderweise genau die, die strukturell kaum Produktivität und Wirtschaftlichkeit haben können, reagieren ganz raffiniert. So brechen beispielsweise ausgerechnet die Arbeitgeber der Leiharbeitsfirmen und die der Pflege-berufe Mindestlohndebatten vom Zaun. Vorgeblich unter dem Vorwand Mindeststandards zu sichern, in Wahrheit aber um ganz unten gesetzlich abgesichert die Möglichkeiten zu erweitern.

Themen der Versammlung: Staatliche Transferleistungen, Berufsbild Persönliche Assistenz; Aktuelle Entwicklungen…

Betriebsversammlungen 2007


4. Betriebsversammlung 2007
Do., 13.12.07 14:00 – 16:30 Uhr / Fr., 14.12.07 16:00 – 18:30 Uhr


Seit kurzem erhalten Neubeschäftigte des ambulante dienste e.V. zunächst nur einen befristeten Arbeitsvertrag über ein Jahr. Laut Geschäftsführung sichert sie sich so besser ab als früher gegen Nachzahlungen an die Versicherungsträger wegen unzulässiger studentischer Beschäftigungsverhältnisse. Was die Befristung von Arbeitsverträgen formal juristisch heißt und was das betriebspolitisch bedeuten kann, sollte besprochen werden.

Themen der Versammlung: Vorstellung der wirtschaftlichen Daten des Betriebs; befristete Arbeitsverträge; Jahres-rückblick, Vorhaben 2008…


3. Betriebsversammlung 2007 in Bereichsversammlungen
Mi, 24.10.07 von 16:00-18:30 Uhr für OrganisationsmitarbeiterInnen
Do, 25.10.07 von 18:00-20:30 Uhr für AssistentInnen


Im Gegensatz zu den vorangegangenen Betriebsversammlungen, die jeweils als Teilversammlungen für alle Beschäftigten durchgeführt wurden, finden erstmalig nach Bereichen – Assistenz und Organisation – getrennte Bereichs-versammlungen statt. Wir wollen euch damit die Möglichkeit eröffnen, besondere Anliegen bzw. spezifische Probleme eurer Arbeit darzustellen und mit uns zu diskutieren…

Themen der Versammlung: Kurzbericht zum Stand Änderungskündigung; Eure Anliegen; Informationen zu aktuellen Arbeitsgruppen (Beschwerdestelle / Fortbildung / Überbetriebliche Vernetzung…)


2. Betriebsversammlung 2007
Mittwoch, 08.08. 15:00-17:30 Uhr / Donnerstag, 09.08. 17:00-19:30 Uhr


Ihr hattet sie ja inzwischen im Briefkasten, die Änderungskündigung. Und wahrscheinlich hat der eine oder die andere einige Fragen dazu. Deshalb laden wir Euch – wie auch auf der letzten Betriebsversammlung gewünscht – zur zweiten Betriebsversammlung in 2007 mit dem Schwerpunkt Änderungskündigung ein. Ein paar grundsätzliche Informa-tionen könnt Ihr schon dem beiliegenden Informationsblatt entnehmen. Zu beiden Teilversammlungen werden wir auch Anwälte einladen, die zum Thema Änderungskündigung referieren werden.


1. Betriebsversammlung 2007
20.03.07 16:00 – 18:30 Uhr / 21.03.07 18:00 – 20:30 Uhr


“Der sich abzeichnende Trend, die sozialen Dienste in einem sich dynamisierenden Prozess zu weiten Teilen als Niedrig-lohnbereich zu etablieren, ist daher keineswegs als zwangsläufige Begleiterscheinung der Transformation des Sozialsektors zur Sozialwirtschaft anzusehen, sondern verdankt sich neben der staatlichen Sparpolitik auch der Weigerung der Träger und Einrichtungen im Sozialsektor, insbesondere der großen Verbände, gemeinsame Optionen bzw. tragfähige politische Lösungsstrategien zu entwickeln. Stattdessen setzen sie sich wechselseitig einem Unter-bietungswettbewerb aus, der vor allem zu Lasten der MitarbeiterInnen ausgetragen wird. […]

Folge dieser Entwicklung ist, dass die gemeinnützigen und privaten Träger und Einrichtungen in den Beschäftigten zunehmend die flexible Ressource zur Durchsetzung immer weniger kostendeckender Refinanzierungen sehen“. (aus: Soziale Träger auf Niedriglohnkurs? Zur aktuellen Entwicklung der Arbeits- und Beschäftigungsbedingungen im Sozialsektor; Kühnlein/Wohlfahrt, zuerst erschienen in WSI-Nachrichten 7/2006)

Themen der Versammlung: Fortbildungsplanung 2007; Beschwerdeverfahren (u.a. Infos zum neuen Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz); Tendenzbetrieb und Tendenzträger – aktuelle Infos; Eure Anliegen aus der alltäglichen Arbeit; Einsparungen im Haushalt 2007; Gremium für wirtschaftliche Angelegenheiten…

Betriebsversammlungen 2006


4. Betriebsversammlung 2006
19.12.06 15:00 – 17:30 Uhr / 20.12.06 18:00 – 20:30 Uhr


Eigenartiges Gefühl: die Tendenz hält auf. Früher sollte Tendenz wohl heißen, dass alle von einem Ziel geleitet in die selbe Richtung streben. Heute tritt einem der Tendenzbegriff zunehmend häufiger entgegen als ein Instrument des Personalmanagements und zur Einschränkung von Arbeit-nehmerInnenrechten. Tendenz heißt heute schlichtweg, dass man jeden neu einstellen kann, und zwar gerade auf Kosten derjenigen, die man zu Tendenzträgern deklariert: an der Eingangstür tendenzbedingt eingestellt, nach Bedarf betriebsbedingt gekündigt.

„Unmittelbar gemeinnützige bzw. mildtätige Wohlfahrts-zwecke“ müssen in Berlin zur Zeit in erster Linie gegen die eigene Belegschaft abgesichert werden. Was bleibt auch übrig, wenn man andere Erfolge nicht mehr hat….

Themen der Versammlung: Unterrichtung über die wirtschaftliche Lage und Entwicklung des Betriebs durch die Geschäftsführung; Neueste Entwicklungen in den Fragen von Tendenzbetrieb und Tendenzträger; Fortbildungsplanung 2007; Beschwerdeverfahren, Eure Anliegen…


3. Betriebsversammlung 2006
11.10.06 – 15:00-17:30 Uhr und 12.10.06 – 18:00-20:30 Uhr


Immer noch ausgesetzt sind Fortbildungen und Supervisionen für MitarbeiterInnen. Wir hatten Ende August ein erstes Gespräch mit Geschäftsführung und Vorstand, bei dem es um die Wiedereinsetzung und Ausgestaltung des Fortbildungs-programms spätestens ab April 2007 ging. Im Zusam-menhang mit der zukünftigen Bedarfsermittlung würden wir gerne von euch wissen, wo eure Interessen und Prioritäten liegen. Eines unserer Anliegen ist es, für AssistentInnen ein innerbetriebliches Fortbildungsprogramm zusammen zu stellen, dass auf die praktischen Anforderungen in der alltäg-lichen Arbeit zugeschnitten ist sowie perspektivisch Grundlage für ein Berufsbild Persönliche Assistenz sein könnte…

Themen der Versammlung: Bericht über die wirtschaftliche Situation bei ambulante dienste e.V.; Fortbildungen und Supervisionen für MitarbeiterInnen; überbetriebliche Zusammenarbeit; arbeitsrechtliche und -organisatorische Fragen (Lohnfortzahlung, Teamsitzungen, Beschwerdeverfahren…)…


2. Betriebsversammlung 2006
28.06.06 15:00-17:30 Uhr / 29.06.06. 15:00-17:30 Uhr


Weitere Einsparungen im Bereich der Personalkosten gilt es zu verhindern. Die Zurückhaltung der Belegschaft angesichts von Reallohnverlust und erlittenen Kürzungen hätte auf Leitungsseite zumindest die Politisierung ihrer Anstrengungen gegenüber Ämtern, Behörden und Öffentlichkeit nach sich ziehen müssen.

Statt dessen wackelt der Lämmerschwanz Persönliches Budget und schüttelt das ganze Schaf ambulante dienste e.V. durch. Darauf scheint der Betrieb keine eindeutige Strategie und Antwort zu haben.

Themen der Versammlung: Wirtschaftsausschuss und Tendenzbetrieb; aktuelle finanzielle Situation des Betriebs; Fortbildungen und Supervisionen; personelle Einzelmaßnahmen und Gremienarbeit…


1. Betriebsversammlung 2006
21.03. 18:00-20:00 Uhr und 23.03. 16:00-18:00 Uhr


Zum einen sollen die ersten Betriebsversammlungen aus unserer Sicht ganz allgemein der Bestandsaufnahme dienen, wo wen der Schuh drückt, was der Betriebsrat in nächster Zeit anpacken soll und wo betriebliche Defizite sind, auf die er Einfluss hat. Zum anderen wollen wir mit euch u.a. folgende Themen und offene Fragen besprechen….

Themen der Versammlung: Der neue BR und die gesetzlichen Regelungen zum Einstellungsverfahren; Was wird aus der ehemaligen Etatkommission?; Ist ambulante dienste ein Tendenzbetrieb?; Nach der Änderung ist vor der Änderung: Zur Ausfallgeldregelung; Und last but not least: was kann man dem Betriebsrat Gutes tun?


Betriebsversammlungen im BetrVG


Rechtliche Grundlage: §§ 42-46 Betriebsverfassungsgesetz (BetrVG)

§ 42 BetrVG: Zusammensetzung, Teilversammlung, Abteilungsversammlung

§ 43 BetrVG: Regelmäßige Betriebs- und Abteilungsversammlungen

§ 44 BetrVG: Zeitpunkt und Verdienstausfall

§ 45 BetrVG: Themen der Betriebs- und Abteilungsversammlungen

§ 46 BetrVG: Beauftragte der Verbände

Betriebsverfassungsgesetz