Sozialpolitik

Soziale Träger auf Niedriglohnkurs?

Zur aktuellen Entwicklung der Arbeits- und Beschäftigungsbedingungen im Sozialsektor

Artikel von Gertrud Kühnlein/Norbert Wohlfahrt, zuerst erschienen in WSI-Nachrichten 7/2006

Der sich abzeichnende Trend, die sozialen Dienste in einem sich dynamisierenden Prozess zu weiten Teilen als Niedriglohnbereich zu etablieren, ist daher keineswegs als zwangsläufige Begleiterscheinung der Transformation des Sozialsektors zur Sozialwirtschaft anzusehen, sondern verdankt sich neben der staatlichen Sparpolitik auch der Weigerung der Träger und Einrichtungen im Sozialsektor, insbesondere der großen Verbände, gemeinsame Optionen bzw. tragfähige politische Lösungsstrategien zu entwickeln. Stattdessen setzen sie sich wechselseitig einem Unterbietungswettbewerb aus, der vor allem zu Lasten der MitarbeiterInnen ausgetragen wird.

Soziale Träger auf Niedriglohnkurs
Artikel auf Labournet