Audio

(6)Jenseits-des-Helfersyndroms III – Künstlerische Positionen zu Care Working und Assistenz

Jenseits-des-Helfersyndroms III führt die Bemühungen der Berliner AktivistInnen PC30-V um eine Thematisierung der Arbeitsverhältnisse im Pflege- und Assistenzbereich fort. All jenen SorgearbeiterInnen, Betreuern, Assistentinnen, Touch-Workern, Hilfspflegern und PflegehelferInnen ist eines gemeinsam: sie sind Repräsentanten einer unterfinanzierten Caritas. […] Authentisches Material verwendet der Berliner Musiker Chami für seine Klang-Collagen, die im Rahmen der Ausstellungen Verwendung fanden.

Audio-Files:

01_intro

03_schnipsel

04_balcon

06_petersburg

08_nicken

(5)Glasröhrchenpost. Ein Interview zum ersten deutschlandweiten Scheißstreik auf Radio Stimme / Initiative Minderheiten Wien Mai 2009

In Plexiglasröhrchen verpackte Stuhlproben werden in Deutschland normalerweise beim Arzt abegeben. Seit 27. April ruft der erste deutschlandweite Scheiß-Streik allerdings dazu auf, diese Stuhlproben zu versenden – und zwar an jene Wohlfahrtseinrichtungen, PolitikerInnen und Arbeitsvermittlungs-firmen, die für das deutschlandweite Lohndumping in Pflegeberufen verantwortlich gemacht werden.

Audio-File: Glasröhrchenpost – Interview auf Radio Stimme Wien

Als Livestream: Glasrörchenpost. Ein Interview

(4)Interview auf der Mayday-Parade 2009 in Berlin zum Auftakt des Scheiss-Streiks vom 27.04. bis 27.05.2009

[…] Als Beschäftigte im Bereich der ambulanten Pflege und persönlichen Assistenz von Behinderten haben wir genug von ständigen Lohnabsenkungen, Reallohnverlusten und immer katastrophaleren Arbeitsbedingungen. Es reicht!

Audio-File: Interview_Mayday_Berlin_01.05.2009

(3)Interview zum Scheißstreik auf Radio Corax Halle vom 20.04.2009

Audio File: Interview Radio Corax Halle 20.04.2009

(2)RBB-Interview zur Situation in der persönlichen Assistenz (Frühjahr 2009)

Audio-File: RBB-Interview zur Situation in der PA (Frühjahr 2009)

(1)Beitrag im rbb nach der ersten UAPA-Tagung im November 2008

Höhere Kosten bei der Leistungserbringung bei gleichzeitigen Kürzungen der öffentlichen Hand und der Kostenträger werden in Form von Lohnkürzungen und anderen Sparmaßnahmen an die Beschäftigten durchgereicht. Erwerbsarmut ist die unmittelbare Folge. Es findet ein zunehmendes und zum Teil gezieltes Abdrängen der Assistententätigkeit in den Niedriglohnsektor statt.

Audio-File: rbb_Post_UAPA_Tagung_Nov_2008