Quantitative Erhebung…

…des Vorkommens sexualisierter Gewalt gegenüber Arbeitnehmer*innen

Wir möchten an dieser Stelle nochmals auf die letzte Woche gestartete Fragebogen-aktion zum Vorkommen sexualisierter Gewalt gegen Arbeitnehmer*innen von ambulante dienste e.V.  hinweisen. Den Link zur Online-Version der Befragung solltet ihr mit der Ankündigung erhalten haben, wenn nicht, meldet euch nochmals bei uns.

Wenn ihr den Fragebogen lieber auf Papier ausfüllen möchtet oder weitere Fragen dazu habt, dann wendet euch an uns: betriebsrat.ambulante_dienste@web.de oder an die AGG-Beschwerdestelle unter AGG-Beschwerdestelle@adberlin.com.

Die Fragebogenaktion endet zum 30.09.2021.


Auszüge aus dem Anschreiben


Liebe Assistent*innen, liebe Organisationsmitarbeiter*innen,

Betriebsrat, Sicherheitsbeauftragte und Leitung nehmen das Thema sexualisierte Gewalt und Diskriminierung am Arbeitsplatz sehr ernst. Aus diesem Grund haben wir eine Arbeitsgruppe gebildet, in der Betriebsratsmitglieder, Sicherheitsbeauftragte und Leitung vertreten sind, die dieses wichtige Thema bearbeitet. Die beiden Wissenschaftlerinnen Lucie Lewandowski und Almut Sülzle wurden beauftragt, uns in Bezug auf eine Mitarbei-ter*innenbefragung zu unterstützen. Das Projekt beinhaltet insgesamt drei Phasen: Inter-views, Mitarbeiter*innenbefragung und auf Grundlage der Ergebnisse die Erarbeitung von Maßnahmen.

Wir freuen uns sehr, dass die erste Projektphase abgeschlossen ist und der Fragebogen vorliegt. Dieser wurde auf Grundlage von vorbereitenden Interviews durch die beiden Wissenschaftlerinnen entwickelt.

Die Onlinebefragung/Fragebogen dient der quantitativen Erhebung des Vorkommens sexualisierter Gewalt gegenüber Arbeitnehmer*innen bei ambulante dienste e.V. in den letzten 5 Jahren.

Wir brauchen deine Mitarbeit und Unterstützung! Wir bitten dich, dir die Zeit zu nehmen und an der Befragung teilzunehmen. Die Beantwortung der Fragen dauert ca. 20 Minuten und die Teilnahme wird als Arbeitszeit von einer halben Stunde vergütet.

Für die Abrechnung bitte am Ende des Online-Fragebogens mit der Email-Funktion die Personalabteilung informieren. Diese Information bleibt ausschließlich bei der Personal-abteilung. Es erfolgt eine anonyme und datenschutzkonforme Durchführung und Auswertung des Fragebogens durch eine externe Firma.

Wir werden euch voraussichtlich im Dezember erste Informationen zu der Auswertung geben können und planen eine Präsentationsveranstaltung, auf der wir uns mit euch gemeinsam zu den Ergebnissen austauschen werden und alle Beschäftigte über die nächsten Schritte informieren möchten.


Dieser Beitrag wurde unter Aus dem Betrieb, Betriebsrat veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.